ZDF und arte haben einen Film mit dem Titel „Die Ahnen der Queen“ produziert, in dem die Rolle des Hauses Sachsen-Coburg und Gotha in den europäischen Königshäusern des 19. Jahrhunderts beleuchtet wird.

Sendetermin ist am 1. Juni 2013 um 20.15 Uhr auf arte.

 

 

 

 

 

Kurzbeschreibung von neueartfilm:

Die Ahnen der Queen

Am 01.06.2013 um 20:15 Uhr auf ARTE

Zum 60. Jahrestag der Krönung von Elizabeth II. erforscht die Dokumentation die deutschen Wurzeln des britischen Königshauses
Am 3. Juni 2013 feiert Elizabeth II. von England den 60. Jahrestag ihrer Krönung. Die arte-Dokumentation „Die Ahnen der Queen“ zeigt, dass die Wurzeln des britischen Königshauses ursprünglich in der Mitte Deutschlands liegen – nämlich im Haus Sachsen-Coburg Gotha. Die Bedeutung der deutschen Herzogsfamilie für den europäischen Adel aber reicht noch viel weiter: Ausgehend von den verwandtschaftlichen Beziehungen der Queen gibt es in alle noch existierenden europäischen Monarchien genealogische Verbindungen. Das fürstliche Haus Sachsen-Coburg und Gotha ist gleichsam Wegbereiter und Garant des europäischen Hochadels.

 „Die Ahnen der Queen“ erzählt die faszinierende Geschichte, wie ein unbedeutender ‚Underdog‘ unter den Adelshäusern Europas es fertigbringt, seine Nachkommen auf die Königsstühle des Alten Kontinents zu bringen – von Norwegen bis Portugal, von Großbritannien bis Griechenland, von Schweden bis Bulgarien.

 

Ein (englischsprachiger) Teaser zum Film kann bei der Produktionsfirma neueartfilm.de angesehen werden:

http://www.neueartfilm.de/in-produktion/b_0001027.html

Szene mit Prinz Hubertus von Sachsen-Coburg und Gotha aus dem Teaser zum Film "Die Ahnen der Queen"

Szene mit Prinz Hubertus von Sachsen-Coburg und Gotha aus dem Teaser zum Film „Die Ahnen der Queen“