KLANGGRENZEN auf Schloss Callenberg am 17.07.2016

1. interdisziplinäres Kammermusikfestival in Coburg vom 16. bis 20. Juli 2016

In dieser Konzertreihe hören Sie am Sonntag 17. Juli ein Grenz-Konzert der ganz besonderen Art auf Schloss Callenberg: An verschiedenen Orten des Schlosses finden szenische Lesungen statt.

Schauspieler füllen die geschichtsträchtigen Räume von Schloss Callenberg mit Leben und lesen vergnügliche Dialoge zwischen Albert von Sachsen-Coburg und Gotha und Königin Victoria.

Das Festival-Streichquartett spielt dazu Werke von Purcell, Halvorsen, Dvorak und Mendelssohn.
Tickets in der Buchhandlung Riemann oder unter www.klanggrenzen.de.

Weitere Informationen als Download
Flyer
Programmheft

englisch_small  deutsch_small       FB-fLogo